geht ja gar nicht…

Da hat Andi Popp sich distanziert: Nämlich von seinem Intweview mit der Jungen Freiheit. Warum ich die hier nicht verlinke? Weil ein Link auf dieses Propagandablatt von meinem Blog ausreicht.

Ok, die GRÜNEN hatten auch Anlaufschwierigkeiten mit braunem Gesindel, das sich auf die Parteithemen schwang und mitritt. Doch wie sagte Konfuzius? Kluge Menschen lernen aus ihren Fehlern, weise aus den Fehlern anderer.

So, liebe Piraten, nutzt die letzten 1 1/2 Wochen vor der BT-Wahl, mal nur die wirklich etablierten Medien zu versorgen. Sonst ist Kentern angesagt. Und dann schaut Euch danach mal um, was andere Jungparteien alles erlebt haben. Ginge das?

Zumal in den Kommentaren zu Andis Eintrag steht:

Du hast also den Wikipedia-Eintrag gelesen und danach das Interview autorisiert? Das ist ja noch schlimmer als noch nie davon gehört zu habem. FAIL!

Kinder, nach Thiesen hättet Ihr sensibilisiert sein sollen!

Update: Der Spreeblick zum gleichen Thema.

Dein Senf dazu?