Galileo Fakecheck besteht Fakecheck nicht.

Ich gebs ja zu: Ab und an schau ich Galileo und den Fakecheck. Wo die Reporter sich unglaubliche Internetvideos anschaun und mit “Experten” und “Fachleuten” prüfen, ob die Videos Fakes sind oder “echt”.
Eben war der Fliegende Rasenmäher dran.
Auf dem typisch verwackelten Amateurvideo sieht man einen grünen Rasenmäher, der selbst fährt, Tempo aufnimmt, abhebt, fliegt, Runden dreht, Saltos schlägt und wieder landet, durchstartet, weiterfliegt usw.

Fliegender RasenmäherGeht das? Mit einem Rasenmäher? Die Reporter schicken eine Kollegin zur Recherche. Sie sucht im Baumarkt, doch dort gibt es zwar 20% auf alles – nur keine fliegenden Rasenmäher.
Ein Modellflugzeugpilot wird hinzugezogen. Er baut einen handelsüblichen Mäher um, indem er das Messer entfernt und mit der Motorachse die Hinterräder betreibt. Doch auch, als sie ihn nach ersten Fehlversuchen mit einem Startseil für Segelflugzeuge auf 40 km/h beschleunigen, fliegt er nach passieren der extra aufgebauten Rampe nicht, sondern kracht nur sehenswert auf die Wiese.
Wobei das ganze Experiment Murx war, weil die Rampe im Video nicht vorkam.
Dann sucht die Reporterin das Internet ab (Ah! Sehr gute Idee! Im Internet solls ja alles geben!).
Dort findet sie einen Bausatz für einen fliegenden Rasenmäher. Der Bastler im Team baut alles zusammen (90 Stunden Arbeit) und der Modellflugzeugpilot lässt den Mäher fliegen.
Doch der Mäher ist bei näherem Hinsehen eben kein Mäher: Vorne hat er einen Propeller, der mit einem Verbrennugnsmotor betrieben wird, der Blechkasten um das Messer herum ist die Tragfläche und hat den Querschnitt eines Flugzeugflügels und die Räder des Rasenmähers sind Attrappen, das Flugdings rollt auf Rädern an federnden Stahlstangen, wie man sie von einfacheren Flugmodellen her kennt.
Nachdem die Auflösung des Videos jetzt bekannt ist, hier nun das Video:

Schaut man sich die Suchergebnisse bei Youtube zum Thema “fliegender Rasenmäher” an, dann finden sich sogar Videos von Modellflugveranstaltungen, wo solche Mäher auch mitspielen dürfen.
Ich unterstelle den Reportern, die bei Pro7 Fakechecks machen, dass sie eine normale Intelligenz besitzen. Wenn nun ein solcher Fakecheck-Beitrag selber ein Fake ist, der den Fakeckeck durch alle halbwegs intelligenten Zuschauer mit Internetzugang nicht bestehen würde – wie nennt man das dann?

Galileo?

There are currently no comments highlighted.

Dein Senf dazu?