Like-Jacking mal einfallsreich

Neulich habe ich über Like-Jacking geschrieben, eine Methode, mit manipulierten Like-Buttons seiner Website unzählige unfreiwillige Facebook-Fans zu verschaffen.
Gerade fiel mir eine neue Methode auf, die ungleich eleganter (wenn auch fadenscheiniger) ist.
Seit dem Wochenende habe ich auf meiner Facebook-Pinwand immer wieder Links auf ein Video gesehen, das eine Frau zeigen soll, die auf der Achterbahn einen Orgasmus bekommt.

Was fällt dem geübten Facebook-User auf?
Genau, die gemischtsprachige Bezeichnung “(irgendein User) hat a video kommentiert.”
Und das Video ist unter dem Vorschaubild nicht als Video gekennzeichnet, wie beim letzten Like-Jacking.
Was war der Kommentar – und das war auch das, was mich stutzig machte? Bei allen, denen dieses Video gefiel, stand da als Kommentar

ha haha

Also klick ich das mal an und was sehe ich? Eine (vollkommen vom Like-Jacking-Betrüger erfundene) Youtube-Sicherheitsabfrage mit etwas, das wie ein Captcha aussieht.
Und was soll man dort in der Grafik lesen und eingeben, um als menschliches Wesen erkannt zu werden?

ha haha

Fazit: Hier wird eine Website mit einer umprogrammierten Facebook-Kommentarfunktion ausgestattet. Wer den Captcha ausfüllt kommentiert ungewollt das Video. Und jetzt ist auch klar, warum alle Facebookler unbedingt den sinnigen Kommentar

ha haha

dazu abgegeben haben. Chapeau, gut gelöst.
Und jetzt gehen wir am besten hin und melden alle Kommentare des Videos als SPAM, ja?

There are currently no comments highlighted.

Dein Senf dazu?