Ach, Oracle…

Hallo Oracle.
Vor einiger Zeit habt Ihr ja Euer sehr schönes Metalink, das ungefähr nichts mit dem gleichnamigen offenen Standard  zu tun hatte, komplett renoviert. Die HTML-Oberfläche wurde durch eine Flash-Oberfläche ersetzt, auf der man vor lauter Animationen fast blind wurde. Aus Metalink wurde My Oracle Support (MOS) und alles wurde besser. Bis wir Kunden kamen.
Um die Performanceprobleme auszubügeln, zogt Ihr auf stärkere Server um. Als ich kurz darauf einen Patch runterladen wollte, konnte ich mich nicht mehr anmelden. Unsere CSI (Customer Support Identification) war dem Computer nicht bekannt. Also musste ich telefonsich einen Call aufmachen, um das Problem mit der CSI zu lösen, damit ich online einen Call aufmachen kann, um nach einem bestimmten Patch zu fragen. Es dauerte nur eine Woche, dann konnte ich wieder zugreifen.
Und was war die Ursache für die in Eurem Support-Portal fehlende CSI? Eure Supportmitarbieterin meinte nur: Beim Umzug auf die neuen Server waren rund 10% aller Kundendaten irgendwie in der leitung stecken geblieben.
Aha.
Ich hätte mir jetzt Sorgen gemacht, wenn Eure Kernkompetenz in Datenbankprodukten gelegen hätte. Oh, Moment…
Inzwischen gewöhnten wir uns an die Oberfläche und die meditative Arbeitsweise, zu der sie zwang. Heute erhielt ich dann eine Mail:

 

In January 2012, we updated our My Oracle Support HTML user interface to one built using Oracle’s Application Development Framework. This was our first step towards providing a single online support portal, one that is scheduled to replace our Flash-based user interface in the coming months.

What the fuck – dachte ich. Ich guckte nach und was genau sah ich auf der Homepage?

 

Genau: Eine Auswahl “HTML (New) or Flash”

 

Juhu!!! Ihr verbessert das Supportportal, indem Ihr Technik wieder einsetzt, die Ihr vor 2 Jahren abgelöst habt!!!111

 

Wir sehen: Marketing ist alles. Nur eine Bitte: Zieht nicht wieder auf neue Server um.

There are currently no comments highlighted.

Dein Senf dazu?