Links Kalenderwoche 18/2015

Diesmal mit politisch gewolltem Elektroschrott, einem Top-Argument gegen die Todesstrafe, dummen Kinobetreibern, Kinderbildern im Netz, Verantwortung und Schuld, DE-Mails Selbstbewusstsein und einer Spamschleuder.

Politisch gewollter Elektroschrott:

Wir sollen alle SmartMeters anstelle der klassischen Stromzähler bekommen. Bloß: Die halten nicht annähernd so lange, wie die alten.

Top-Argument gegen die Todesstrafe:

Jahrzehnte lang hat das FBI Haaranalysen offenbar komplett falsch gemacht. Problem: Viele Menschen sind auf Grund dieser ausschließlich falsch positiven Analysen verurteilt worden. Etliche landeten sogar in der Todeszelle.

Dumme Kinobetreiber:

Warum der Boykott für den neuen Avengers-Film nur die Spitze des Eisbergs der Unfähigkeit unserer Kinobetreiber ist.

Kinderfotos im Netz:

Es gibt verschiedene Ansätze, damit umzugehen. Patricia Cammarata will eher keine erkennbaren Bilder posten, Johnny Haeusler bemängelt, dass die Existenz von Kindern im Netz unterräpresentiert ist und Caspar Clemens Mierau fasst die Standpunkte und Probleme gut zusammen.

Verantwortung und Schuld:

Man trägt die Verantwortung, ist aber nicht schuldig. Kann vorkommen. In vielen Bereichen. Was das im feministischen Diskurs bedeutet erklärt Antje Schrupp, das Gleiche gilt aber in vielen Zusammenhängen.

Selbstbewusstsein von DE-Mail:

DE-Mail hat jetzt PGP implementiert. Genau genommen GPG über openPGP und ein Browserplugin namens Mailvelope:

Nun sei es für De-Mail Nutzer möglich, “ganz einfach ohne Vorkenntnisse vertrauliche Nachrichten und Dokumente durchgängig vor Zugriffen Dritter zu schützen”, frohlockte die Telekom in einer Mitteilung. Bisher sei der Einsatz von PGP “so komplex gewesen, dass lediglich Internet-Experten davon Gebrauch machten.”

Um es mit Jürgen Klopp zu sagen: Ich hätte gerne Euer Selbstbewusstsein. Ich benutze seit den 90ern PGP über Plugins in meine Mailsoftware. Angefangen mit CrossPoint über TheBat bis hin zu Thunderbird haben auf diese Weise alle PGP unterstützt. Und Mailvelope gibt es auch schon eine Weile, ich nutze es seit über einem Jahr. Und jetzt behauptet Ihr, es Endanwendersicher geacht zu haben. Isklar.

SPAM-Schleuder:

Juhu! Endlich mal eine Malware, die ich mir nicht auf den Server geholt hab!

There are currently no comments highlighted.

Dein Senf dazu?