Ihr könnt auch einfach einen Punkt machen.

Eine Bitte hab ich an Euch, wenn jemand stirbt. Jemand, der prominent ist oder “einer von uns” Netzleuten, und dessen Tod uns beschäftigt.

Der Tod eines Menschen ist immer ein tragisches Ereignis. Man wünscht der oder dem Verstorbenen, in Frieden zu ruhen, den Angehörigen wünscht man, dass sie darüber hinweg kommen, selber erinnert man sich an Anekdoten, die mit der Person zusammenhängen.

Die meisten Menschen sterben heute nach Krankheiten wie Krebs, COPD, Diabetes, Alzheimer. Es ist objektiv wie subjektiv eine leidvolle Zeit, für Angehörige wie auch für die Sterbenden.

Mir fehlen in solchen Momenten die Worte, um adäquat auszudrücken, was ich empfinde. Lange habe ich in Social Media nach einer angemessenen Reaktion gesucht. RIP schreiben finde ich zweischneidig, requiescat in pace, was es ursprünglich heißt, denkt ja niemand.

Rest in peace denkt man und ich empfinde RIP inzwischen als das Carpe Diem der Beileidsbekundungen und nutze es daher nicht mehr. Bei den Todesfällen in meiner Familie fand ich die in Norddeutschland übrigens am wenigsten belastend, was auch an der Wortkargheit der Menschen dort oben liegt.

Eine Geste, ein Blick, ein Händedruck kann in so emotionalen Situationen mehr aussagen, als es viele Worte könnten, so wohl gesetzt sie auch sein mögen.

Was nun?

Neulich benutzte Frau Meike als Kommentar auf eine Todesmeldung den Punkt. Sie schrieb:

.

Ich dachte erst, sie sei die Erfinderin dieser so abschließenden Äußerung, sie versicherte mir aber, dass es das wohl schon länger gäbe als sie im Internet sei.

Ich empfinde den Punkt als Ausdruck sprachloser Anteilnahme. So, wie er am Ende des Satzes steht, kann er auch am Ende eines Lebens stehen und sagt im Kontext einer Todesmeldung eines: Ich fühle mit Dir, obwohl mir die Worte fehlen. Wie die Gesten bei einer Beerdigung: Ein Händedruck, eine angedeutete Verneigung, eine Umarmumg.

Wenn es Euch so geht wie mir, dass ihr eine Todesmeldung lest und etwas äußern müsst, nur unsicher seid, ob RIP, OMG oder eigene Formulierungen passend sind, um das auszudrücken was Ihr sagen müsstet . dann macht es doch einfach so, wie ich es jetzt mache:

Macht einen Punkt.

There are currently no comments highlighted.

One thought on “Ihr könnt auch einfach einen Punkt machen.

  1. Dentaku

    Ich hab vor etwa einem Jahr schonmal danach gesucht, wer diesen Vorschlag zuerst gemacht hat. Ich kann mich dunkel an den Artikel erinnern, aber ich finde ihn nicht mehr.

    Reply

Dein Senf dazu?