Links Kalenderwoche 39/2015

Diesmal mit einem Verein und Facekbook, dem Oktoberfest, Blendle und Abzocke bei Lovoo.Facebook-Verein:

Mimikama recherchiert schon seit einiger Zeit die absonderlichen Postings, die immer wieder auf Facebook landen. Jetzt haben sie es bis in die Rheinische Post geschafft, was ich gut finde, weil dadurch auch mal im Print steht, dass die meisten der aktuellen Hetz-Postings entweder gelogen oder aus dem zusammenhang gerissen (und damit auch eines: gelogen) sind.

Oktoberfest:

Ich war nie da, aber Susanne Ackstaller beschreibt es in wenigen Worten so, wie ich es mir vorgestellt habe.

Blendle:

Felix Schwenzel mag es und die Netzpiloten nicht. Ich bin unentschlossen. Aber es wird eine spannende Sache, was in sechs Monaten aus Blendle geworden sein wird.

Abzocke bei Lovoo:

Ich hab meine Singleperiode auch bei Datingplattformen zugebracht. Echte Dates gab es nur bei Lablue, anfangs bei Friendscout24 und Finya. Als offensichtlich unseriös empfand ich alle Systeme, bei denen ich zahlen musste, um Nachrichten lesen zu können, die mir jemand geschrieben hat. In allen Fällen hatte ich sogar binnen 24 Stunden eine Nachricht von einer meist deutlich jüngeren Frau im Postfach Vermutlich unseriös waren die, wo ich zum Schreiben und Beantworten zahlen muss und auch nach 24 Stunden schon Nachrichten bekommen habe.

Diese Nachrichten kamen mit hoher Wahrscheinlich von Bots oder Agenten der Partnerbörse. Das letztlich in Aussicht gestellte Date lockert offenbar den Geldbeutel.

Dass Lovoo so ähnlich arbeitet war mir damals nicht aufgefallen, aber es klingt plausibel.

There are currently no comments highlighted.

Dein Senf dazu?