Links, Kalenderwoche 49/2015

Diesmal mit Zweischneidigkeit, einer Flüchtlingsgeschichte, einem Adventskalender, Lügenpresse und einer Übersicht über die Beteiligten am Krieg des Daesh.
Zweischneidigkeit:

Vera Bunse ist hin und her gerissen zwischen einer Berichterstattung über Daesh und die Anschläge und die Emotionen und einer alternativen Berichterstattung, die berücsichtigt, dass Daesh genau das will: Berichte, erwähnt werden, Feedback. Trolle, Terroristen und Serienkiller wollen genau das und leben nur dafür: Das Auslösen von Wut, Angst und Hass:

Die Belgier haben aus den Fehlern von Paris gelernt. Sie haben Katzen über Katzen gepostet und damit spontan das Richtige getan: statt Schreckens- vollkommen triviale, irrelevante Mitteilungen verbreitet. Noch dazu, fast nebenbei, haben sie ihre eigene Nachricht in die Welt gesendet: Bleibt souverän. Lasst euch nicht benutzen.

Eine Flüchtlingsgeschichte:

Warum sind nur Männer in den Auffanglagern? Warum flüchten nicht Frauen und Kinder zuerst? Eine sehr bewegende Geschichte aus der FAZ beschreibt ein solches Schicksal.

Adventskalender:

Da hat Lindt seit Jahren einen Adventskalender im Programm, der in seiner Aufmachung Anspielungen auf Bethlehem und die Arabische Welt trägt. Er erinnert mich an die Hagia Sophia, der ehemaligen christlichen Krönungskirche der byzantinischen Kaiser, die Mitte des 15. Jahrhunderts zur Moschee umgeweiht wurde.

Jetzt haben Besorgte Bürger den Kalender entdeckt und – Überraschung! – ihn als Zeichen der Islamisierung des Abendlandes erkannt.

Ich hab das Gefühl, dass all die Besorgten Bürger, die darauf angesprungen sind, am besten unter Betreuung gestellt werden. Voll geschäftsfähig sind die offensichtlich nicht.

Lügenpresse:

Einer der wenigen Artikel der Krautreporter, die ich teilen würde ist der Rico Grimm, in dem er Quellenanalyse beschreibt: Wie erkenne ich, ob eine Quelle, auf die ich mich beziehen will, seriös ist? Leider sind die Besorgten Bürger, die immer wieder auf Netzplanet, PI-News & Co hereinfallen, vermutlich in einem emotionalen Ausnahmezustand, der eine logische Prüfung der Quelle verhindert.

Beteiligte am Krieg gegen Daesh:

Enno Lenze war schon mehrmals in Syrien und weiß, was da passiert. Er hat mal zusammengestellt, welche Kriegsparteien da gerade aktiv sind, wer gegen wen kämpft und warum und zeigt damit, dass ein kriegerischer Eingriff dort gar nicht so einfach ist, wie die Politi es gerne verkaufen möchte: Man kann es nur falsch machen.

Warum ich statt IS oder ISIS nur noch Daesh schreibe:

 

 


Ansonsten frohen Nikolaus allen, die ihn feiern dürfen:

nikolaus pegida

There are currently no comments highlighted.

Dein Senf dazu?